Produkte

Insektenschutz zuhause: so schützen Sie sich

Endlich, der Sommer zieht ein! Er kommt aber nicht alleine und nimmt stattdessen den ein oder anderen ungebetenen Gast mit. Denn steigen die Temperaturen an, freut das natürlich auch Fliege, Mücke, Wespe und Co. Natürlich haben diese ihre Vorteile und sollten ruhig durch die Gegend fliegen – aber bitte nicht in Ihrer Wohnung. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Insektenschutz zuhause zu überdenken. Denn nur so können Sie den Sommer bequem und in vollsten Züge genießen. Und das ganz ohne Stiche, Jucken und nervigen Geräuschen.

Diese Maßnahmen rentieren sich

Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten, um Insektenschutz in Ihr Hause zu integrieren. Am beliebtesten sind hierbei wohl Fliegengitter, welche mit ihrem engmaschigen Netz allerhand Insekten fernhalten. Diese können jedoch ebenso auf unterschiedlichste Art und Weise montiert werden. Besonders einfach wird es, wenn das Fliegengitter mit einem Spannrahmen montiert wird. So benötigen Sie in vielen Fällen keine umfangreiche Montage, sondern bringen das Gitter einfach an. Flexibler sind jedoch Fliegengitter mit Rollo. Diese können einfach im Rollladenkasten montiert und je nach Bedarf heruntergekurbelt werden. Der Vorteil ist natürlich, dass Sie die Rollos einfach wieder hoch befördern können. Das rentiert sich natürlich dann, wenn Sie vielleicht mal doch kein Gitter zwischen Ihnen und der Aussicht haben wollen. Eine weitere Möglichkeit für den Insektenschutz sind Vorhänge. Diese sind jedoch ziemlich simpel und halten Fliegen und Co nur bedingt aus Ihrem Zuhause fern.

Vorteile von FliegengitternFliegengitter Rollo

Fliegengitter halten in erster Linie Insekten vor dem Schwirren in Ihr Zuhause ab. Darüber hinaus bringt der Insektenschutz aber noch viele weitere Vorteile mit. Gerade in Einfamilienhäusern gehört dazu, dass Fliegengitter Ihnen mehr Blickschutz gewähren. Denn die engmaschigen Netze vermeiden den Einblick in Ihr Zuhause und sorgen somit für mehr Privatsphäre. Sollten Sie jedoch Wert auf derartige Charakteristika legen, muss auch bei der Wahl von Farbe und Co einiges beachtet werden. So bieten Fliegengitter mit grauen Gittern mehr Blickschutz, als solche mit schwarzen. Besitzer von Tieren können sich außerdem darüber freuen, dass die Katze nun bequem aus dem offenen Fenster herausschauen und die frische Luft genießen kann. Ihr Tier wird es Ihnen danken. Jedoch sollten Sie auch hier auf ein paar Eigenschaften achten. Denn das Gitter muss in diesem Fall besonders robust sein. Andernfalls ist ein Zerreißen durch Kratzen möglich.

Das passende Modell finden: Material und Co

Nachdem Sie sich für ein Fliegengitter oder ein Fliegengitter Rollo entschieden haben, müssen trotzdem noch Entscheidungen gefällt werden. So kann der Rahmen sowohl aus Aluminium als auch aus Kunststoff bestehen, wobei Aluminium die robustere Option ist. Hochwertige Gitter bestehen außerdem immer aus Netzen aus Fiberglas. Vermeiden Sie an dieser Stelle Modelle aus Polyester.