Produkte

Erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Wasserbettes

Wasserbett Conditioner sind wichtig, um das Wasser in den Betten möglichst sauber zu halten. Die Zubehörartikel werden bei der Befüllung des Wasserbetts benutzt und sorgen beispielsweise dafür, dass das Wasser nicht bereits nach kurzer Zeit umkippt. Eine solcher Conditioner wird auch als Pflegemittel bezeichnet und ist von diversen Firmen erhältlich.

Wasserbett Conditioner – Wasser kann umkippen

Wasser, das zum Befüllen eines Wasserbettes genutzt wird, kann mit der Zeit umkippen. Das bedeutet, dass es zu Schimmelbefall kommen kann oder es können sich Bakterien oder Algen im Wasser ansammeln. Kurzum, das Wasser kann im Extremfall die Gesundheit beeinträchtigen. Damit es sauber gehalten wird und nicht schon nach wenigen Wochen umkippt wird Wasserbett Conditioner genutzt. Wer beispielsweise eine Doppelbett-Wassermatratze hat, der wird um die 600 Liter oder bis zu 800 Liter Wasser pro Befüllung benötigen. Die Wassermenge kann ohne die richtige Behandlung nach kurzer Zeit umkippen. Wasser Conditioner kann Abhilfe schaffen.

Wasserbett Conditioner – Wasser nachfüllen

Wasserbetten sind für viele Menschen eine interessante Schlafgelegenheit. Die Betten sind beispielsweise in beruhigten und bewegten Varianten erhältlich und können als Matratze von jungen und alten Menschen genutzt werden. Nicht selten wird beim Kauf eines Wasserbettes die Frage nach der Befüllung gestellt. Zur Befüllung des Wassers gehört natürlich nicht nur Wassermenge und Wasserart. Es geht beim Befüllen auch um die Haltbarkeit des Wassers. Wasserbetten müssen gepflegt werden und mit der Zeit muss auch das Wasser im Bett ausgetauscht werden. Allerdings ist kein monatlicher oder gar wöchentlicher Austausch notwendig. In der Regel muss man, wenn ein Wasserbett Conditioner genutzt wird, das Wasser einmal im Jahr nachfüllen und entsprechend mit Conditioner behandeln. Um den genauen Wasserwechselintervall und Wassernachfüllintervall zu kennen, sollten die Angaben des Herstellers von Wasserbett und Wasserbett Conditioner beachtet werden.

Funktion eines Wasserbett Conditioners

Egal, welche Wasserbett-Variante der Kunde auch besitzt, ein Conditioner wird in der Regel empfohlen. Auch Hardside- und Softside-Wasserbetten werden mit Conditioner behandelt. Der Conditioner ist diversen Flaschengrößen erhältlich und wird in flüssiger Form eingesetzt. Das Wasser wird dank des Conditioners frisch gehalten und Kalk, Bakterien sowie Algen können sich durch den Conditioner nur schwer an die Materialoberfläche des Bettes anlagern. Im Prinzip wird durch den Conditioner die Haftfähigkeit von Bakterien, Algen, anderen Zellen sowie Kalk reduziert. Conditioner beinhaltet bestimmte Zusatzstoffe, die das Aushärten des Wassermatratzenmaterials verhindern und so die Gefahr von Brüchen und Rissen reduzieren.

Wasserbett Conditioner – welche Füllmenge?

Die optimale Menge an Conditioner, die in das Wasser gegeben werden muss, hängt vom Hersteller des Conditioners ab. Der Hersteller sollte in der Produktbeschreibung genau auf Wassermenge und Conditionerkonzentration eingehen. Je nach Wassermenge und je nach Hersteller muss der Nutzer des Conditioners die Konzentration optimieren. Wer nicht genau weiß, welche Füllmenge angebracht ist, der sollte auf die Conditioner-Flasche schauen. In der Regel stehen die notwendigen Mengenangaben auch auf der Flasche oder in der mitgelieferten Produktbeschreibung. Die Befüllung des Wassers mit dem Conditioner kann über den Einfüllstutzen der Matratze erfolgen. Wo das Wasser in die Matratze eingefüllt wird, dort sollte auch der Conditioner in das Wasser der Wassermatratze gegeben werden. Der Conditioner verteilt sich durch die Bewegung des Wassers automatisch.

Wasserbett Conditioner – wann wird das Pflegemittel angewendet?

In der Regel wird der Wasserbett Conditioner im Halbjahresrhythmus genutzt. Der Einfüllintervall des Conditioners hängt aber vom Hersteller ab. Daher sollte den Anweisungen des Conditioner-Herstellers genau gefolgt werden. Generell gilt, dass der Conditioner mindestens einmal im Jahr eingesetzt werden sollte. Schließlich müssen Schimmel, Bakterien und Algen vermieden werden. Ohne Conditioner kann es beispielsweise zur Geruchsbildung kommen, wenn das Wasser umkippt.

Was tun, wenn der Wasserbett Conditioner vergessen wurde?

Wer beim Nachfüllen des Wassers im Wasserbett den Conditioner vergisst, der sollte sich an den Conditioner-Hersteller wenden. Je nach Hersteller kann ein spezieller Vinyl Reiniger eingesetzt werden oder es kann eine größere Conditioner-Menge eingesetzt werden, um das Wasser zu erfrischen. Allerdings kommt es auf die Zeit an, die das Wasser nur mit einer geringen Menge Conditioner oder ohne Conditioner im Wasserbett verbracht hat. Wenn bereits Schimmel vorhanden ist oder ein unangenehmer Geruch von dem Wasser ausgeht, dann sollte das Wasser unbedingt ausgetauscht werden. Es ist zudem wesentlich, die Matratze mit einem speziellen Reiniger zu behandeln, bevor frisches Wasser und Conditioner eingefüllt werden.

Informationen zu ähnlich Produkten finden Sie unter:

Sodastream Sirup für Leitungswasser mit mehr Geschmack

Die korrekte Behandlung eines Kaffeevollautomaten